Es gibt verschiedene Ansätze.

Grundsätzlich kann mensch unterscheiden in

selbstgebaute SenderModell von Piradio :

  • Achtung: Der Betrieb dieses Minisenders stellt in Deutschland eine Ordnungswidrigkeit dar, ähnlich dem Falschparken. Die Verwendung als Minispion, d.h. als Wanze zum Abhören von privatem Gespräch ist strafbar!

Bitte auf das Foto klicken

industriell produzierte Sender

* bei eBay zu beziehen (unklar ob legal zu betreiben)Test:

  • Vorteil:

Starkes Signal! Entspricht in der Reichweite der hier beschriebenen Sender. Laut Beschreibung auf eBay kann man die Leistung durch entfernen einer Sicherung (”Fuse”) noch steigern :o)

  • Nachteil:

nur 4 Frequenzen wählbar die 107,1 ist in Berlin aber gut empfangbar

  • im Elektronikfachhabdel zu erwerben (in Deutschland zugelassen)
  • bei www.Conrad.de als “Artikel-Nr.: 341843 - 62″ zu erwerben

Luxus-Variante: Anstelle die Sender direkt an die Kopfhörerbuchse eines internet- und musikfähigen Rechner anzuschließen gibt es auch ein technisch solideres aber teureres Konzept. Dabei sollen GNU/Linux-fähige Router mit einer eigens entwickelten Firmware geflashed werden und sich somit eigenständig auf einen stream verbinden. Eine angeschlossene USB-Soundkarte soll das Audiosignal auf eine Klinkenbuchse geben, an die der Minisender angeschlossen werden kann. Das bietet den Vorteil, dass die “Sendeanlage” unabhängig davon läuft, was der “Betreiber” mit seinem Rechner macht. Ob er/sie nun einen Film gucken will, Audio bearbeitet, nicht dran denkt uns zu senden oder sein/ihr Laptop ins St Oberholz trägt, der stream wird konstant ausgesendet. Das System ist insgesamt teurer und komplexer im Aufbau aber effizienter und weniger pflege- und frustintensiv. Der Router der hierfür verwendet werden soll und für den die Freifunker gerade eine Firmware entwickeln nennt sich Asus “WL 500 G premium” und kostet aktuellTechnische Hinweise:Verfügung der Bundesnetzagentur: Allgemeinzuteilung von Frequenzen in den Frequenzbereichen 87,5- 108 MHz, 863- 865 MHz und 1795- 1800 MHz für drahtlose Audio-Funkanwendungen[1] Die Bundesnetzagentur informiert: Kauf und Verkauf von drahtlosen FM-Transmittern[2] ebay-mich-Seite der Bundesnetzagentur[3] ebay-Downloadcenter der Bundesnetzagentur