Author Archive for hikes

mikro.FM auf der re:publica08

Banner 
 Am 2. April, also genau ein Schaltjahr und einen Tag nach unserer Ursendung (am 1. April 2007), hatten wir das große Vergnügen mikro.FM auf der re:publica08 vorzustellen.
Weil wir unglücklicher Weise erst am Tag vor der Eröffnung im Programm auftauchten (und das auch nur online) mussten wir eine halbe Stunde warten bis sich eher spontan über Twitter, Saalankündigung und das Ausleihen eines Adapters (Danke noch mal an Martin Haase!) genügend Leute einfanden um mit dem Vortrag zu beginnen.
Die anfängliche Skepsis der hier anwesenden Web2.0-Avantgarde gegenüber dem miefig alten Medium Radio löste sich zusehends auf, als klar wurde, dass es bei mikro.FM um Partizipation geht, selber senden, selber machen und dann auch noch das Internet zum Verteilen und freie Software zum aufnehmen, mischen und streamen verwendet wird.
Schließlich diskutierten wir über alternative Distributionswege im Allgemeinen und freies Radio sowie anonymen Medienkonsum im Besonderen. ..Und plötzlich passte Radio wieder zur re:publica ;o)

 
icon for podpress  Vortrag mirko.FM @ re:publica: Play Now | Play in Popup | Download

mikro.FM @ dorkbot.bln #5

..nur schnell ein Hinweis:

dorkbot5.png

Heute findet in der c-base um 20:00h das fünfte DORKBOT.BLN statt. Im Untertitel trägt die inoffizielle Transmediale-Eröffnung die Zeile “People are doing strange things with electricity”.

Wir werden die Veranstaltung übertragen und freuen uns mikro.FM in einem kurzen Vortrag vorstellen zu dürfen.

Bei der Gelegenheit werden wir wohl einige interessante Interviews führen und zu gegebener Zeit senden.

Link

Podcasts und Mitschnitte

..Aaaalso ..wir haben jetzt etwa 100 Stunden Mitschnitte und machen uns dran so schnell wie möglich Podcasts anzubieten. Bitte habt noch etwas Geduld: Wir schneiden die einzelnen Sendungen aus den Tagesmitschnitten raus und bis die GEMA-Frage für Podcasts nicht geklärt ist, auch die Musik.

mikro.FM @ WatchBerlin

Es gibt nun auch ein audiovisuelle Zeugnis der Radiowoche:


Bringt die Sache doch ganz gut rüber.

Featured by Indymedia

Nicht ohne Stolz ein Screenshot von der deutschen Indymedia-Seite vom 9.1.2008

indy_screenshot.png

>> LASST TAUSEND R A D I O S E N D E R BLÜHEN !!! <<

Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt und aufgenommen haben:

  • bootlab
  • Freifunk

Bei den Entwicklern der freien software, die wir genutzt haben:

  • GNU/Linux in diversen Varianten
  • Savonet/Liquid Soap
  • Icecast
  • Dark Ice
  • Wordpress
  • Doku Wiki
  • DaDa Mail

All den Freien Radios und Sendungsmachern bei:

Mit- und Sendungsmacher_Innen:

-> Hall of Fame (müssen wir noch anlegen.. folgt umgehend)

‘Lasst Tausend Radiosender Blühen’ - Der Abschluss

dsc01075.JPG

mikro.fm findet ,^.^. hat was gutes zustande gebracht.

An Tag neun der Radiowoche für ein Freies Radio in Berlin haben Berliner Gruppen das Programm gemacht. In unserm Studio im bootlab waren etliche Radiogruppen, Leute von der Straße kamen vorbei und machten spontan mit - auch und besonders an dem alten Flügel, auf dem unsere Mikros samt Mischpult, Kompresssor und Monitorlautsprecher standen.

Wir haben mit Streams und Telefonen in alle Teile der Welt gehört.. jetzt sitzen wir hier, ratschen und tratschen und entspannen uns von der gelungenen Aktion. Wer noch vorbei kommen will, mag dies umgehend tun.. ‘LASST TAUSEND RADIIOSENDER BLÜHEN!!!’

..mikro.FM ,^.^. wir danken dem bootlab und wir senden weiter - sonntags ab 18h!

Les enjeux der digitalen kommunikation

In einem etwa einstündigen Studiogespräch mit Pod (xlterrestrials.org), Markus Beckedahl (netzpolitik.org) und Alex (Indymedia), moderiert von Hikes (mikro.fm). es ging um Datamining und Überwachung, Publizieren und Reichweite, Geschwindigkeit und Digital Divide (zwischen den Generationen und Schichten), Information und Rauschen sowie das ‘One Laptop per Child‘-Projekt.. hier auch wieder Überbrückung des Digital Divide oder digitaler Imperialismus.

Wir haben verschiedene Positionen diskutiert und Perspektiven eingenommen, konnten aber trotz redlichem Bemühen keinen Stein der Weisen finden auf dem 42 eingraviert war.

Update: Der Mitschnitt ist Online:

 
icon for podpress  Tag 9: Les enjeux der digitalen kommunikation: Play Now | Play in Popup | Download

Übernahmen

Mehrere Radios übernehmen unsere Sendungen. So waren wir bisher:

und wenn man so will übernimmt WatchBerlin auch Teile unserer Sendung vom 8.1.

Indymedia-Link

logo.gif Wir werden auf der Seite von Indymedia Deutschland verlinkt! Vielen Dank für die Unterstützung!!

TAZ die zweite..

..und diesmal besser! Nachdem der erste TAZ-Artikel ein kommunikativer GAU war (wer ihn gelesen hat wird sich gefragt haben warum die Idioten nicht einfach Webradio machen ^^) ist nun noch ein Artikel erschienen, der unser Konzept und Anliegen richtig darstellt.

Was die Personalisierung anbelangt sei hier noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir gaaaaanz viele sind, die mikro.FM machen, die entscheiden, sich kümmern, hacken, organisieren und Beiträge liefern oder moderieren. Wie funktionieren ohne Hierarchie. Wenn jemand sieht, dass es an etwas mangelt, dann macht er/sie das eben. Sei das nun ein Logo, ein Plakat, ein Wiki, ein Blog, Technik, Recherche von freier Musik oder oder oder.