Author Archive for admin

,^.^. 12.04.16 / 21h live auf 88,4 Mhz in Berlin 90,7 Mhz in Potsdam

… die beiden Uwes arbeiten jahrelang für einen als Bauunternehmer getarnten V-Mann eines der unzähligen Inlandsgeheimdienste, Lybien, ein Staat, der nicht einmal mehr eine Regierung hat, wird sicheres Herkunftsland und mit den Steuersündern feiert nun auch die Steueroase ihre metaphorische Apokalypse - “keine Grenzen” gilt wenigstens für den Wahnsinn der Verhältnisse … mehr dazu in dieser Sendung

s.a. senderberlin.org

Nachträge zur Sendung vom 13.7. auf colaboradio

In der Sendung von mikro.fm am 13.7. wurden verschiedene Beiträge der Platform deutschsprachiger Freier Radios angesprochen.

Es sind dies:
Die kühle Dame und das Biest - wie Griechenland und wir gerettet wurden
, Kommentar zur “Einigung” in der “Griechenlandkrise” von Jan Keetman, Radio Dreyeckland, Freiburg

Die sogenannten Griechenlandhilfen sind ein “zirkuläres Schneeballsystem” um die Gläubiger abzuarbeiten.
Carsten Rose, Radio F.R.E.I, Erfurt, im Interview mit dem Ökonomen Rudolf Hickel.

“Ich bin schockiert er über das Unwissen deutscher Fernsehmoderatoren” Der Ökonom Heiner Flassbeck zur Rolle der Medien in der Euro und Griechenlandkrise; von Carsten Rose, Radio F.R.E.I, Erfurt; Hintergründe zum theoretischen Ansatz von Flassebeck

Und schließlich, zum Bild der Deutschen im deutschen EuropaÖ

Die Juli Kolumne des ‘konkret’ Herausgebers Hermann L. Gremliza

Allemagne: Zéro points

In welchen Zeiten leben wir, dass Keynes’ Theorie als nachgerade revolutionär erscheint …

30.8., 14h Berlin, Brandenburger Tor:

freiheit statt angst, banner mit menschen auf demo

Frieden, Freiheit, Transparenz statt Sicherheit, Überwachung, Kontrolle - es gibt Themen, deren Wertung so eindeutig ist, dass sich jeder weitere Kommentar erübrigt …

>>Hintergründe <<

8.4. 21h 88,4Mhz/90,7Mhz: Padisah Erdogan - zur aktuellen Lage in der Türkei

twütter

Wir bringen eine Sondersendung mit unserem Studiogast Autofocus66 über die aktuelle Situation in der Türkei. Historische Hintergründe, Parallelen, Tendenzen von A wie Atatürk bis O wie Osmanisches Reich und von A wie AKP bis T wie Twitter. - Mit viel guter Musik.

Weiterführende Links: tweets von Ali Utlu, türkisch-deutscher Aktivist der Piratenpartei

Wikipedia über Fazil Say, Pianist, Essayist

Wikipedia über Berkin Elvan, im März 2014 gestorbener Jugendlicher, Symbol friedlichen Protests

Wikipedia über Aziz_Nesin, Schriftsteller, 1915-1995

Wikipedia über Ugur_Mumcu Journalist, 1993 in Ankara ermordet

>>Mitschnitt der Sendung<< auf freie-radios.net …

free pussy riot!

pussy riot poster

der semantische vampirismus der “berlin biennale” bzw. ihr “exhibitionistischer Sozialautismus”, wie Rosa Perutz in der jungleworld schrieben - interessieren uns nicht. die ungeheuren vorgänge über eine performance der russischen punk band pussy riots, allerdings schon - wir berichteten auf senderberlin.org: 2 sängerinnen der gruppe haben 7 jahre gefängnis zu gewärtigen - und international hat sich protest formiert. am heutigen samstag gibt es in berlin eine demonstration:

13.30 Uhr auf der Occupy Berlin Biennale, Auguststraße 69: Informationsveranstaltung zum Thema
16.00 Uhr Start der Demonstration am Neptunbrunnen (Alexanderplatz)
16.30 Zwischenkundgebung vor der Russischen Botschaft
17.00 – 17.30 Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor

ab 14h blauer montag auf radio einheit, berlin, ukw 99,1

zusammen mit onda und dem studio ansage bestreitet mikro.fm heute den montag auf radio einheit, das in berlin auf UKW 99,1 Mhz zu empfangen ist.

das thema ist “blauer montag” und somit ist ein offenes programm garantiert:

14h mikro.fm: Hintergrund-Interview zur aktuellen Lage der Roma in Europa; Heiko Thierl, mikro.fm, sprach Anfang September mit dem Übersetzer Miman Jaserowski

15h30 onda info: aktuelle Berichte aus Lateinamerika

16h The XLterrestrials report: “Disembodied Byejack” … a tactical journey into the occupied territories …

17h Zündi & Herne: “Punk in Ost & West”

18h Berlin Runde

20h 20h Niki Matitas Einheimische Gewächse mit Musik aus DDR und BRD & deutschsprachigen Klängen von Überall

21h30 Schapur: Deutschpunk (Klassiker)

22h45 Cushman: SoYA-Muzik - Sounds of Your Ambience

0h ram51 | heiner mueller | in eigenen worten

1h Bericht vom Klangkunstfestival “incredible 10″ im Friedrichstadt Zentral, Dresden, Kulturredaktion von coloradio, Dresden

2h “Ein Deal ist ein Deal”, Hörspiel von Werner Leuthner | tinnitus-hoerspiele

2h15 “Liturgia - ich habe alles bezahlt” - Hörspiel von Katrin Heinau | tinnitus-hoerspiele

3h ram51 | alfred schnittke | nachtkonzert

4h nightacademy “W”

5h nightacademy “L”

baden gehen machen -> 10.07. megaspree demos in berlin

“Rette deine Stadt” ist das motto des sternmarschs, mit dem am 10.7. ab 15 uhr ein breites buendnis gegen das berliner mediespree-projekt demonatriert. ab 13h werden auf der ukw 88,4 die kolleginnen von studio ansage ueber hintergruende informieren - ab 15 berichtet das radioprojekt bln.fm live von den demonstrationszuegen.

fuenf finger hat die hand und fuenf routen hatte bis vor kurzem der sternmarsch, inzwischen ist ein sechster startpunkt dazu gekommen: der B-Laden in Moabit, Krupp/Lehrter Straße - die abschlusskundgebung fuer alle findet vor dem roten rathaus am alexanderplatz statt.

Senderfreies Berlin

Weder der jahrelanges Einsatz für ein Freies Radio noch der Bürgerentscheid von 2008 (87%) gegen Mediaspree scheinen die Entscheidungsträger nachhaltig zu beeindrucken.

piratensender ...
Unter dem Motto “Mediaspree entern” hatten Aktivist/inn/en am vergangenen Wochenende zu einer bunten und kreativen Demonstration aufgerufen. Begleitet wurde das Ganze stilecht von einem (temporären!) Pirat_innenradio. Durch das Radio (und über Twitter) wurde über die Ereignisse auf den vielen Schauplätzen berichtet. Natürlich macht sich ein solcher Informationsknoten zum Ziel derjenigen, die bereits unverhältnismäßig hart mit den Demonstranten umgegangen sind.

Da aber Twitter auf Servern in den fernen USA tiriliert, stürmte die Berliner Polizei ein besetztes Haus im etwas näher gelegenen Friedrichshain. Offenbar nahmen die Ordnungskräfte an, dass sich ebendort der Sender befände. Schließlich war eigens aus Mainz ein Peilwagen der Bundesnetzagentur angereist, um auf den Sonnabend in der fernen Hauptstadt bei (fast schon) Kaiserwetter vergleichsweise ungemütliche Überstunden zu verchillen. Jedenfalls drangen am Nachmittag Uniformierte wie in einem Action-Film aus Hollywood (schon wieder USA) mit dem Rammbock in diverse Wohnungen ein, nahmen alle Anwesenden, ob Bewohner oder Gäste, fest und auf der Straße und im Nachbarhaus gleich noch ein paar Passanten und Mieter dazu -aber von einem Sender nicht der Funken einer Spur - als dann zur Sprache kam, dass Piratensenderei seit 1996 (!) bereits nicht mehr als Straftat sondern lediglich als Ordnungswidrigkeit behandelt werden könne… öhm, da zeigte sich, dass die Uniformierten mal wieder die Uninformierten waren, die Jungs vom Peilwagen mit dem Mainzer Kennzeichen auf dem Zweiten auch nicht besser sehen und darum der Öffentliche Dienst am vergangenen Wochenende konsequenterweise hätte zuhause bleiben sollen.

Doch nein: die Ordnungskräfte mussten ihren so überzogenen wie vermurksten Einsatz mit einer Anzeige gegen die Anwohner krönen: wegen „Gefährlicher Körperverletzung durch Strahlenbelastung“ und „Stromdiebstahl“. Was lernt uns das? Krümme ist überall, Mediaspree hat ziemlich lange Arme - und: Berlin einfach mal kein Freies Radio.

Apollo vs. Freie Radios

Was die wikipedia ueber Apollo sagt, naemlich, dass er “der Gott des Lichts, … des Frühlings, der … Mäßigung .. sowie der Künste, insbesondere der Musik, der Dichtkunst und des Gesanges … war” - stimmt fuer die Apollo GmbH in Sachsen leider ganz und gar nicht. Sie schaltete am vergangenen Wochenende die Freien Radios in Sachsen ab. Und zwar vollstaendiger, als es je einer Flugsicherung gelungen waere, den Aether ueber diesem Land ruhig zu stellen.

“Am 17.04.2010 um 12 Uhr fand die technische Umschaltung nicht statt, die für gewöhnlich die Ausstrahlung des Radio Blau-Sendesignals ermöglicht.” meldet radio blau aus Leipzig.

Unter dem Motto „Vielfalt im Hörfunk erhalten!“veranstalteten Sympathisant/inn/en von radio t in Chemnitz am 19.4. eine Demo vor dem Sitz der Apollo GmbH.

Und coloradio in Dresden stellt ein online-Protestformular zur Verfuegung.

Mehr …

13 nachträge zur ,^.^. mikro.fm-sendung vom 21.02.10

… die Autorin, die drei karibische Geschichten schrieb, war Anna Seghers, der Autor des Auftrags Heiner Müller, Die schwarzen Jakobiner schrieb Cyril L. R. James, der unter anderen auch den jamaikanisch-britischen Dichter, Musiker und Aktivisten Linton Kwesi Johnson beeinflusst hat - von dem wir das reality poem sendeten; die haitianische Musik haben wir unter anderem von Radio Masala, Montreal, Canada übernommen. Den Roman aus der Zeit von Papa Doc schrieb Graham Greene und die medizinische Hilfsorganisation, von der wir ebenfalls im Telefoninterview erfuhren, ist konbit sante; - der podcast, wie immer zum Schluss, war der Beitrag eines Radiojournalisten, der seit 28 Jahren in der Todeszelle sitzt: Mumia Abu Jamal.