Radiowoche Tag 9: Berlin

mikro.fm studio day 9

wir haben unseren letzten radiowochen-sendetag mit einer verzögernden panne begonnen (sorry!)

..und einem intro “heute vor vier jahren:” ein mitschnitt aus dem radioriff - auf den tag, auf die minute, und fast auf die sekunde.

dann “nachrichten in drei zeilen“, einem an felix feneon orientierten format, das mikro.fm durch das jahr 2007 begleitet hat. es folgte eine kurze presseschau aus berlin.

anschließend, ein studiogespräch mit pod (xlterrestrials.org), markus beckedahl (netzpolitik.org) und alex (Indymedia), moderiert von hikes (mikro.fm) zum thema “die ‘enjeux’ der digitalen kommunikation” [enjeux -> fr: im spiel.. also in etwa ‘was im spiel ist’.. oder darauf steht ^^.

und dann, ca. ab 15h gab gary flanell - “mit tim drin” die ehre.

im folgenden: ein interview mit einem crew member der c-base,

beinahe ein juniradio-querschnitt (ca. 17h), den thomax kaulmann eingereicht haben würde, wäre er nicht, wie so viele, erkrankt - stattdessen spielten wir einen beitrag von tribalradix

und “around the world in 80 days” von orson welles ;

ein set von dj nordpolzigeuner und dj mona setzte kurz nach 18h die reise fort;

ein studiogast aus der koepi (ca. 19h) zum aktuellen stand der soli,

beiträge aus dem funkhaus uelzen (ca. 19h20),

die satirische show: “polenflug - die allergene aus dem osten - wir haben den impfstoff” von adam gusowski und piotr mordel (club der polnischen versager, ca. 20h) mit dj manio ( cpv and Pigasus gallery) , tim tetzner’s my baby protects me (night and day) mix (ca. 21h30), und eine live show des dub pub (ca. 22h15), die wir, mikro.fm, vom camp tipsie kennen - all dies live aus dem bootlab, oranienburger strasse 54 - enjoy :)

club der polnischen versager

(club der polnischen versager in der ackerstrasse )

und weiter gings mit einer sendung von tim tetzner,

dem fall von ronny a.k.a. voodoo, der nach verbüßung seiner haftstrafe und resozialisierung (bandprojekt gittaspitta) nach uganda abgeschoben werden soll.. der hinrichtung seiner eltern hatte er mit 5 jahren beiwohnen müssen, sein bruder ist an den folgen der folter im ugandischen knast gestorben.

Last day of mikro.Fm’s Radiowoche ???… Free Radio in Berlin ??? We’ll Be Back !!!

heartfield fist

hey, copyriters - this is just a link, we do not claim to be reliable for -yet we come from the same town, john heartfield (helmut herzfeld) came from, and even though, btw. he died here, a 40 years ago, in East-Berlin ;)

0 Responses to “Radiowoche Tag 9: Berlin”


  1. No Comments

Leave a Reply